27.01.2020

U15 Fase 2 Runde 1 Platz 2

Das Spiel begann, wie man es sich von Tabellennachbarn erwarten kann, recht ausgewogen. Die Mannschaften kämpften gleich von Anfang an verbissen um den Puck. Nervosität sorgte für den ersten Fehler, ein Wechselfehler und so musste schon nach fünf Minuten ein Rittner die Strafbank drücken. Die Gastgeber ließen sich nicht bitten und schossen das erste Tor. Wobei ein Videobeweis vielleicht gezeigt hätte, dass Florian Plattner den Puck in der Luft noch vor der Torlinie gefangen haben könnte. Egal, der Schiedsrichter stand recht nahe und gab den Treffer und so begann Ritten schon fast wie gewohnt mit Rückstand. Die Stärken der Mannschaften waren recht ausgeglichen und es schien zunächst nicht nach einem weiteren Treffer auf einer Seite aus. Dann wurde Gabriel Lobis recht grob von vorne mit einem Ellenbogencheck rücklings aufs Eis gecheckt. Der Gegner bekam dafür gnädige zwei Minuten. Gabriel Lobis klagte über Rückenschmerzen und Flimmern vor den Augen. Das ging zwar vorüber, aber er sprach auch von einem Knacken im Halsbereich. Da schien es ratsam ihn nicht mehr aufs Eis zu lassen. Das war schon der zweite Ausfall, denn noch vor Spielbeginn musste Sina Miribung wegen Magenbeschwerden aufgeben. Im Rittner Powerplay bekamen die Gastgeber noch eine Strafe. Nun konnten die Rittner Buam die doppelte Überzahl ausnutzen und zum Pausenstand 1:1 ausgleichen.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff, sah es so aus, als ob sich das Drittel wiederholen würde. Die Rittner hatten schon wieder zu viele Füße auf dem Eis und prompt wieder Unterzahl. Doch diesmal konnte sich ein Rittner die Scheibe schnappen und machte sich auf und davon durch die Mitte und erzielte den Rittner Führungstreffer als Shorthander. Zwei Minuten später sorgte die zweite Reihe für die 3:1 Führung. Die erste Reihe erhöhte zwei Minuten später auf 4:1, doch nur Sekunden später konnte der Gegner ebenfalls treffen. Doch das Spiel neigte sich mehr und mehr zu Gunsten der Rittner Buam und in der 35 Minute stand es 5:2 für Ritten und so ging es zum Tee.

Das Spiel wurde im Schlussdrittel zusehends ruppiger von den Gästen geführt, welche den Anschluss erzwingen wollten. Doch den Rittner gelang es auf 6:2 zu erhöhen, kassierten dann aber auch gleich wieder einen Treffer. Richtig entschieden war die Partie dann in der 51 Minute, als es den Rittner gelang gleich 2 Treffer in wenigen Sekunden Abstand zu erzielen. Ein Manko ist und bleibt aber die Abwehr und so konnte der Gastgeber doch noch einen Treffer zum Schlussstand 4:8 erzielen.

Soweit zum Spiel selber. In der Gruppe 2 hatte Aosta Trient zu Gast und schlug diese erwartungsgemäß. Somit führt Aosta die Gruppe 2 ohne Punktverluste und mit einem beachtlichen Torverhältnis von 38:7 dominant an. Auf Platz zwei liegen mit 11 Punkten die Rittner Buam gefolgt von Trient (9P) und Foxes haben drei Punkte und Tabellen letzter Sesto hat den einen Punkt aus dem Unentschieden gegen die Rittner Buam.

In Gruppe 1 führt Pustertal mit 12 Punkten und dann ist es recht ausgeglichen; Valpellice und Neumarkt/Auer jeweils 9 und Asiago 6 Punkte und Pieve di Cadore 5 Punkte, nur Fassa scheint hier mit 1 Punkt schon aus dem Rennen zu sein.
Unternehmen fördern unseren Sport
Raiffeisenkasse Ritten Loacker
Kaufgut Baufirma Rottensteiner Finstral
Rittner Bau Trans Bozen Baufirma Schweigkofler
Impressum | Privacy | St.Nr. 01149450213 - MwSt.Nr. 03068270218
Diese Website setzt Cookies, deren Verwendung in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt wird - Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "opt-Out".