25.02.2020

U19: War eh klar!

Buam verlieren letztes Gruppenspiel in Neumarkt mit 1:4
So überflüssig wie ein Kropf war die heutige Begegnung zwischen Neumarkt und Ritten. Die Unterlandler waren fix 2., die Buam fix 1., so what? Da heute mehrere Leistungsträger in der AHL (sowohl bei Ritten als auch bei Gröden) spielten, reisten die Buam mit einer Verlegenheitsmannschaft an. Das sah man über die gesamten 60 Minuten, denn es funktionierte so gut wie gar nix. Zusammenspiel? So gut wie Fehlanzeige. Schöne Kombinationen? So gut wie Fehlanzeige. Eine einzige Linie, die halbwegs harmonierte? Fehlanzeige. Der Hauptschiedsrichter? Lassen wir das lieber, sonst wird der Spielbericht zu lang.

So überflüssig wie ein Kropf war auch das Ausscheiden von Lion im ersten Spielabschnitt, nachdem ihm die Schulter ausgekugelt war. An ein Weiterspielen war nicht zu denken. Also musste der Amtmann als Stürmer ran und es gab nur noch 5 Verteidiger. Immerhin konnten die Buam trotz B-Kader gut gegen eine komplett spielende Heimmannschaft dagegenhalten und kassierten bis zur Hälfte des Spiels nur zwei Gegentore - beide in Unterzahl. Den einzigen Rittner Treffer erzielte Alexander kurz vor der zweiten Drittelsirene nach einem Durcheinander vor dem gegnerischen Gehäuse.

So überflüssig wie ein Kropf war auch das unglückliche Ausscheiden von Jagge im Schlussabschnitt, als er am Handgelenk getroffen wurde, sich eine tamische Zerrung zuzog und für 10 Tage außer Gefecht ist. Mal sehen, wie und ob es überhaupt weiter geht, weil alle Jugendspiele mal ausgesetzt sind. Als die Unterlandler erneut in Überzahl spielten, fiel das 3:1, gefolgt durch ein kurioses 4:1 nur 30 Sekunden später. Der ansonsten tadellos haltende und sich nicht über zu wenig Arbeit klagen könnende Paul hielt einen der vielen Schüsse, die Scheibe rollte ins Tor, und gerade als Hannes sie von der Linie kratzen wollte, drehte sich Paul um und schob sie sich selbst ins Tor. Auch die Buam hatten eine 79 Sekunden dauernde doppelte Überzahl, in der jedoch kein Treffer mehr gelang. Somit ging das letzte Gruppenspiel verloren, was aber keinen kratzt. Viel wichtiger wird es jetzt sein, die Verletzungen so gut wie möglich auszukurieren und dann - hoffentlich vollzählig - fit für die Playoffs sein. Falls sie noch statt finden.
Unternehmen fördern unseren Sport
Raiffeisenkasse Ritten Loacker
Kaufgut Baufirma Rottensteiner Finstral
Rittner Bau Trans Bozen Baufirma Schweigkofler
Impressum | Privacy | St.Nr. 01149450213 - MwSt.Nr. 03068270218
Diese Website setzt Cookies, deren Verwendung in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt wird - Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "opt-Out".