Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Finstral Trans Bozen

Einmal Hui und einmal Pfui

Dreifacher Verlust am "Schwarzen Samstag" in Alleghe und Wiedergutmachung beim Heimspiel in Klobenstein.
04.02.2018
Ein Spiel - dreifacher Verlust!
Rabenschwarzer Tag in Alleghe für die U17

Ohne Robert und Lois war man nach Alleghe aufgebrochen und eigentlich noch frohen Mutes, aber schon beim Aufwärmen spürten einige Jungs, dass irgendetwas nicht stimmt. Es war irgendwie kein Pepp und keine Begeisterung zu spüren. Das änderte sich auch nicht beim Aufwärmen. In der Eishalle herrschte Totenstille und es war stellenweise auch dunkel auf der Eisfläche.
Und dann begann das Spiel. Wohl noch mit dem lockeren 17:1 im Hinterkopf wurden unsere Buam total überrumpelt von der aggressiven Spielweise der Hausherren, die mit Händen und Füßen verbissenst um jede Scheibe kämpften und sich diesmal nicht einfach ihrem Schicksal hingeben wollten. Das 1. Drittel endete 0:0 und die Kabinenpredigt folgte auf dem Fuß. Nach 2 Minuten gelang Manuel der Führungstreffer, der aber wenig später auf dumme Art und Weise ausgeglichen wurde. Trainer Stan hatte die Jungs eigentlich schon vorgewarnt, aber wer nicht hören will muss fühlen: Ein Schuss an die untere Bande ließ die Scheibe vor das Tor von Simon springen und ein Gegenspieler nutzte den Bandenrebound zum 1:1. Danach war es ein harter Kampf, denn die spielerische Überlegenheit unserer U17 glich jene von Alleghe durch Holzhackereishockey aus. Dann nahm das Schicksal seinen Lauf: Ein Schuss von der blauen Linie wurde von Adams Hand geblockt, aber der Fingerknochen war gebrochen und an ein Weiterspielen nicht zu denken. 4 Wochen Pause für unsere Nr. 3. Mist, vermisteter!
Im Schlussabschnitt keimte noch mal Hoffnung auf, dieses komische Spiel doch noch zu gewinnen, nachdem Christian die Buam wieder in Führung gebracht hatte. Aber Alleghe begann noch mehr zu drücken und unsere verunsicherten Jungs konnten sich nicht mehr aus der eigenen Zone befreien, bis ein Gegenspieler zum 2:2 einnetzen konnte. Für das 3:2 können sich die Hausherren dann bei den Schiedsrichtern bedanken, denn obwohl Simon die Scheibe bereits unter sich begraben hatte, wurde - unter seelenruhiger Beobachtung der beiden Zebras - so lange herumgestochert, bis Simon samt Puck ins Tor geschoben und der Treffer gegeben wurde. Alles Protestieren half nichts. Das 4:2 ins leere Tor beendete diese Spiel, das unter die Kategorie "ganz schnell vergessen" fällt. Fazit: Nicht nur Spiel verloren, sondern auch Adam und Tabellenführung.


Zu Hause wie in der Ferne
Auch beim Rückspiel gegen die Pusterer siegen die U17er mit 5:1

Nach dem Horrorspiel in Alleghe war Wiedergutmachung angesagt. Der Gegner war zwar ein harter Brocken und einen Adam kann man nicht so ohne Weiteres ersetzen, aber zum Glück kam Lois wieder zurück in die Mannschaft und zeigte gleich schon wieder, dass er ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft ist. Das erste Drittel bot nicht viele Höhepunkte. Eine Großchance für uns, ein paar heikle Situationen vor dem eigenen Tor und das wars dann auch. Im Mittelabschnitt wurde den Pusterern ihre harte Spielweise zum Verhängnis und sie kassierten 2 Tore mit einem Mann weniger auf dem Eis. Unsere liebe "Pinschin" hatte alle Hände voll zu tun: Jacke an, Tür auf, Strafbank, wieder rein in die Speakerkabine, Jacke aus, gleich wieder an, wieder auf die Strafbank usw. Auf der anderen Seite hatte Manuela einen geruhsamen Nachmittag, aber wen wundert's: ohne Adam... (lol!). So konnte sie zusehen, wie ihr Sohnemann Ivo 2 der 5 Treffer erzielte und auch sonst - wie der Rest der Mannschaft im Vergleich zum vorigen Spiel - phasenweise gutes Eishockey zeigte und sich letztendlich verdient mit 5:1 durchsetzte. Zu hoffen bleibt auch, dass Ari noch ein paar solche Spiele zeigt wie heute; bärenstark!
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK