Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

U19 qualifiziert sich für die Masterround!

Unsere U19 hat durch Schützenhilfe vom SV Kaltern bereits Anfang Dezember den Einzug in die Masterround klar gemacht. Im ersten Spiel der nächsten Meisterschaftsrunde standen den Buam, zum bereits dritten Mal in dieser Saison, die Spieler des HC Alleghe gegenüber. Im Folgenden die Spielberichte.
20.12.2017
Rittner Buam U19 – HC Valpellice am 03.12.2017

Ein (fast) perfektes Wintermärchen gab es am Sonntag im verschneiten Valpellice für unsere Buam. Aber der Reihe nach.
Während der langen Fahrt nach Valpellice die gute Nachricht aus Kaltern, die das Spiel gegen Mailand in letzter Sekunde für sich entscheiden konnten und wir daher für die Master Round qualifiziert waren, also nicht unbedingt gewinnen mussten.
Gott sei gedankt, denn als unsere Buam bereits auf dem Eis waren, besprachen sich die Schiedsrichter mit der Gegnerischen Mannschaft, kamen dann zu unserer Bank und beanstandeten den nicht regelgerechten Helm unseres Tormannes.
Ok geht in Ordnung. Aber als wir unseren zweiten Tormann, der volljährig war, einsetzten wollten, dasselbe. Ein Mail wurde uns als Beweis vorgelegt.

Wie in solchen Fällen üblich, denn es passiert schon öfters, dass ein Spieler den Helm, die Hose, den Halsschutz oder ein anders Teil seiner Ausrüstung vergisst, hilft man sich gegenseitig weiter und leiht der gegnerischen Mannschaft das fehlende Teil.  Daraus wurde aber nichts, es war kein Helm zu finden denn Valpellice musste mindestens zwei Punkte machen um sich auch zu qualifizieren. Komplott? Nein wer denkt denn sowas?
Was nun? 5:0 verlieren und heimfahren, was dem Verein viel Geld kosten würde, oder aber mit einem Volljährigen Feldspieler als Tormann zu spielen.
Unsere Jungs wollten unbedingt spielen um die lange Reise nicht umsonst gemacht zu haben.
Wer geht also ins Tor? Zum Glück haben wir in unseren Reihen ein „Universalgenie“ (einer der alles kann), Stürmer Verteidiger und Tormann.
Max Prast übernahm die Verantwortung und stellte sich der Herausforderung.
Jetzt griff das Sprichwort (Einer für Alle und Alle für Einen). Die Buam spielten, kämpften, rackerten, ließen wenig Schüsse zu um Max zu helfen, und die wenigen parierte Max, wie ein Rutine als wäre er schon immer Tormann gewesen.
So verging das erste Drittel und es stand immer noch 0 zu 0. Mitte des zweiten Drittel dann das viel um jubelte 1 zu 0 für die Buam durch Kevin Fink.
Im letzten Drittel warf der Gegner alles nach vorne und unsere Jungs hatten daher einige Möglichkeiten den Sack zu zumachen und das 2 zu 0 zu erzielen. Die Minuten liefen jetzt langsam für Max aber er hielt seinen Kasten immer noch sauber.
41.00 Sekunden vor Spielende dann der Schock. Ein verdeckter Schuss brachte Valpellice den unverdienten Ausgleich.
Schade, schade aber ein Schutt Out für einen Feldspieler als Tormann, wäre dann vielleicht doch etwas zu viel verlangt gewesen. Verdient hätte sich das Max und die Jungs allemal, die alles dafür getan haben.
In der Verlängerung passierte nicht mehr viel und beim Penalty Schießen traf keiner unserer Jungs, Max hingegen hatte wenig Chancen einen Schuss zu halten. So ging das Spiel mit 2:1 verloren.

Fazit: durch den Sieg hat sich auch Valpellice für die Master Round qualifiziert und wir müssen dann noch einmal in dieses weit entfernte „hilfsbereite sympatische“ Städtchen reisen. Man sieht sich aber immer zweimal im Leben.
 
Rittner Buam U19 – HC Alleghe am 18.12.2017

Schon in der Vorrunde war HC Alleghe unser erster Gegner und wir mussten damals zweimal spielen, da ein Spiel wegen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter annulliert wurde. Beide Spiele gingen damals verloren.
Jetzt in der Master Round wollten die U 19 Buam unbedingt gewinnen, noch dazu hatte uns Alleghe Ihr Heimrecht abgetreten, sodass uns die lange Reise erspart blieb.
Ohne die zwei AHL-Spieler und die zwei bei der Nationalmannschaft verletzten Adam Giacomuzzi und Jakob Prast begannen unsere Jungs sehr druckvoll und engten den Gegner ins eigene Drittel ein.
In der 3. Minute die Führung der Buam durch Robert Öhler. Die Zugabe kam von Manuel Öhler und Lois Fink.
Ein Puckverlust in der eigenen Zone brachte Alleghe 3 Minuten später den Ausgleich und kurz vor Ende des ersten Drittel sogar die Führung.
Im zweiten Drittel waren gerade einmal 2 Minuten gespielt als Christian Gobetti auf Zuspiel von Markus Maier und Noah Platter sein erster Tor für die U 19 und somit den Ausgleich erzielte.
Überhaupt machte diese Linie ein bärenstarkes Spiel und beindruckte mit herrlichen Kombinationen.
Eine Strafe gegen uns nutzte Alleghe eiskalt aus um die neuerliche Führung zu erzielen. Zwei Minuten vor Ende des zweiten Drittel führte dann auch noch ein unglücklicher Ab praller für den zwei Tore Vorsprung Alleghes.
Im letzten Drittel warfen unsere Jungs alles nach vorne, belagerten das gegnerische Tor und spielten gutes Eishockey, vergaben aber einige hundertprozentige Chancen. Der Anschlusstreffer von Lukas Maier auf Zuspiel von Stefan Obkircher und Max Prast 3 Minuten vor Ende, kam zu spät.

Schade, Schade es wäre mehr drinnen gewesen und unsere Buam hätten es sich wirklich verdient.
Alleghe - Rittner Buam 4:3

Das nächste Heimspiel findet am Mittwoch 20.12. um 15:30 Uhr gegen den HC Fassa statt.
 
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK