14.04.2021

U19 schickt Cortina in die Sommerpause

Rittner nehmen Revanche und besiegen die Cortinesen mit 5:2
Nach einer coronabedingten Unterbrechung wurde die U19-Meisterschaft doch noch fortgeführt und begann heute mit den Playoffs. Gegner war wie im Vorjahr Cortina. Und wie im Vorjahr siegten die Rittner. Nur, dass es diesmal keine Best Of Serie war, sondern nur ein Spiel über Halbfinale oder Sommerpause entschied.

Nach einem Patzer an der eigenen blauen Linie gingen die Gäste nach 8 Minuten in Führung. Nicht unbedingt verdient, denn Ritten war die spielbestimmende und spielmachende Mannschaft. Doch auch 3 Überzahlsituationen brachten keinen Torerfolg. Der Ausgleich fiel hingegen bei 5:5 drei Minuten nach dem Rückstand. Die erste Rittner Linie mit Lois, Adam, Jakob, Ivo und Hannes spielte heute groß auf und war letztendlich für alle 5 Treffer verantwortlich. Jakob fuhr hinters Tor, passte auf Lois vor dem Tor und der schoss die Scheibe ins Tor.

Dem Schussverhältnis von 23:8 folgte ein Donnerwetter in der Kabine und das zeigte Wirkung. Das Mitteldrittel war sehr kampfbetont - auf beiden Seiten. Die Hausherren kamen nach einer Ampezzaner Druckphase besser ins Spiel und gingen durch eine Kopie des ersten Tores in Führung; nur, dass diesmal Lois hinter dem Tor auf Jakob passte und der fand das Lückchen. Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Pause.

Das wohl schönste Tor fiel nach 44 Minuten: Leo Messner, der schon durch einen frühen Wechsel in die erste Linie "hineingerutscht" war, tankte sich an der Seite durch, servierte Adam einen Zuckerlequerpass und dieser hatte das Tor sperrangelweit offen. Nur 2,5 Minuten später bediente Adam Jakob ideal und dieser erzielte das 4:1. Es gab noch weitere Hochkaräter, aber die Scheibe wollte nicht mehr die Torlinie überschreiten. Wohl hingegen auf der gegenüberliegenden Seite: In doppelter Überzahl erzielten die Gäste mit einem schönen, platzierten Kreuzeckschuss den Anschlusstreffer. Irgendwie zweifelte man aber nicht mehr am Sieg der Rittner, auch wenn die Gegner noch einmal zur Schlussoffensive ansetzten. Mit dem 6. Feldspieler verlor ein Verteidiger den Puck an Adam, der ins leere Tor zum 5:2-Endstand traf. Da waren nur noch knapp 1,5 Minuten zu spielen, aber der Sieg war in trockenen Tüchern.

Da sich auch die anderen Favoriten durchsetzten, kommt es am Samstag zum Halbfinale zwischen Ritten und Neumarkt sowie Eppan und Valpellice.
Unternehmen fördern unseren Sport
Raiffeisenkasse Ritten
Loacker Baufirma Rottensteiner Finstral
Kaufgut Rittner Bau Baufirma Schweigkofler
Impressum | Privacy | St.Nr. 01149450213 - MwSt.Nr. 03068270218
Diese Website setzt Cookies, deren Verwendung in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt wird - Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "opt-Out".