03.11.2019

U15 Drei Drittel und ein Hattrick

Wieder konnten die Rittner Buam mit 4 Blöcken antreten. Zwar ist Sina Miribung noch immer verletzt und Nicols Hofer musste sich krankmelden. Dafür konnten Josef Prast und Max Oberrauch von der U13 nachgezogen werden. Kaltern kam mit deren drei Blöcken.

Das erste Drittel startet wie man es oft sieht mit einem Abtasten der beiden Mannschaften. Dabei gelang es den Rittner Buam zunächst auch ohne Strafen zu spielen und einen guten Wechselrhythmus zu erreichen. Allerdings war der Abschluss noch schwach. Viel zu oft wurde rund um das Tor gespielt, anstatt den direkten Abschluss zu suchen. Dies änderte sich ab der achten Minute, da fasste sich Tobias Graf ein Herz und suchte den direkten Torerfolg, erfolgreich. In der elften Minute konnte er auf gleiche Weise dann auch noch auf 2:0 erhöhen. Sein Elan war dann aber zwei Minuten dem Schiedsrichter etwas zu viel beim Zweikampf und Tobias Graf fasste für „unerlaubten Körperangriff“ die erste von fünf Strafen der Rittner Buam. Diese, wie auch die zweite Strafe im ersten Drittel, bliebe ohne Folgen.
In der sechzehnten Minute konnte der erste Grödner Block durch einen sehenswerten Distanzschuss von Aaron Oberbacher auf Zuspiel von Nicolas Andriolo auf 3:0 zur Pause erhöhen.

Im zweiten Drittel wollte den Rittner Buam nicht viel gelingen. Die Kalterer stellten sich zu fünft in der „Box“ vor dem Tor auf und lauerten auf Konter. Die Rittner bissen sich die Zähne aus. Bei einem der wenigen Angriffe der Kalterer passierte dann kurz vor Halbzeit der Gegentreffer. Auf Zuspiel von Mark Rainer konnte Laura Lobis aus der Distanz an einem Rittner Abwehrspieler, welcher Florian Plattner die Sicht nahm, vorbei einnetzen. 3:1.
Es lag nicht an diesem Gegentreffer, sondern wie geplant wurde zur Halbzeit Leo Treibenreif als Torhüter eingewechselt. Und es sei vorweggenommen, er konnte einen Shoot-Out verzeichnen. Im Mitteldrittel passierte auch nicht viel mehr, Ritten agierte leicht nervös und fahrig und es gelang nicht viel Versprechendes. Der Treffer zum 4:1 ist wieder mal einer Einzelleistung zu verdanken. Josef Prast konnte sich durch den Abwehrriegel durchspielen.

Im dritten Drittel waren die Rittner Buam endlich eingespielt und die Gegner nun vielleicht auch müde. Jedenfalls gelangen nun Positionsspiel und Kombinationen. In der 47ten Minute stand Alessia Glira goldrichtig und konnte, auf Zuspiel von Josef Prast, aus spitzem Winkel auf 5:1 erhöhen. Und dann kam der Auftritt des ersten Blocks. In der 48ten, 51ten und 53ten Minute konnte Tobias Graf seinen Hattrick verzeichnen, auf Zuspielen von Manuel Clementi, Josef Prast und beim dritten Treffer von Alex Oberrauch. Dieser letztgenannte Treffer war zudem ein Short-Hander. Ebenso der letzte Treffer der Partie. In der 56ten Minute erzielte David Tauferer, ausnahmsweise in Stürmer-Rolle, auf Zuspiel von Alex Oberrauch den Schlusstreffer zum 9:1.
Unternehmen fördern unseren Sport
Raiffeisenkasse Ritten Loacker
Kaufgut Baufirma Rottensteiner Finstral
Baufirma Schweigkofler Trans Bozen Rittner Bau
Impressum | Privacy | St.Nr. 01149450213
Diese Website setzt Cookies, deren Verwendung in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt wird - Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "opt-Out".