Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

Pokalkrimi in Klobenstein!

Mann oh Mann, was war das für ein Match??? Mir fehlen noch immer die Worte!!! Kompliment an diese Mannschaft. Überragend!! Doch was war geschehen? Alles der Reihe nach
07.04.2018

Nach dem 1:1 Unentschieden in Branzoll stieg der Showdown am regnerischen Mittwochabend. Platz-und Wetterverhältnisse waren nicht ideal, alles war angerichtet für eine Fußballschlacht. Die Anfangsphase gehörte klar den Rittner, jedoch fehlte der letzte Pass um zum Abschluss gelangen. Branzoll schien ein wenig überfordert mit der kampfbetonten Spielart der Hausherren. Doch im Laufe der Halbzeit schafften es die Gäste das Ruder rumzureißen und wurden vor allem bei Standards gefährlich. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit sorgte ein Freistoß für die Führung der Gäste. Ex-Rittner Donquerque bezwang Juri Osti mit einem Kopfball und stellte das Resultat auf den Kopf.
Halbzeit 2 begann gleich mit einer Spielunterbrechung, da eine Nebelbank den Fußballplatz umhüllte. An ein Weiterspielen war kaum zu denken. Somit wartete man ab und musste in der Kälte und bei Regen auf dem Platz ausharren. Nach ca. 10 Minuten wurden die Verhältnisse besser und es ging weiter. Ritten war wie ausgewechselt und dominierte den Gegner nach Belieben. Das Tor war nur mehr eine Frage der Zeit. Jedoch ließ es sehr lange auf sich warten. Branzoll versuchte die Führung über die Zeit zu bringen, während die Hausherren Angriff über Angriff starteten. Kurz vor Ende endlich die Erlösung. Simon Mair traf per Kopf nach einem Eckball und sorgte dafür, dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Und wie man es bei Weltmeisterschaften oder in der Champions League schon öfters gesehen hat, werden im Elfmeterschießen Helden geboren. Naja unser Held weilt schon ein wenig länger unter uns, stellte aber wieder aufs Neue unter Beweis wer wohl der Beste Schlussmann in dieser Liga ist. Die ersten beiden Strafstöße parierte Osti in unnachahmlicher Manier und war sogor beim dritten Elfmeter mit der Hand dran. Die Rittner Jungs verwandelten allesamt souverän, wobei der Elfmeter von Florian Mulser ein Sonderlob verdient. Mit viel Ruhe und Gelassenheit schritt er zum Punkt und nagelte das Ding in das rechte Kreuzeck. Unglaublich!!! Kategorie Weltklasse!! Manuel Graf sorgte mit dem 4. Treffer für den Einzug ins Pokalhalbfinale. Dort wartet Schluderns. Spieltermine sind der 18. April (Heimspiel) und der 2. Mai (Auswärtsspiel).

Auf geats Jungs!!!

facebook
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK