Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Finstral Trans Bozen

Sieg i… jo sieg i richtig?

U19 siegt trotz schlechter Leistung gegen Mailand
14.10.2018
U19:

Ach, wie wäre es doch schön gewesen, an diesem herrlich warmen Herbsttag gemütlich auf der Oberbozner Festwiese beim Feuerwehr-Törggelen zu sitzen, etwas zu essen, a Ratscherle zu machen und sich des Lebens erfreuen. Doch die Eishockeypflicht rief, denn um 16:30 Uhr stand das Spiel gegen Tabellenschlusslicht Mailand an. Schlechte Nachrichten kamen aus Trient: Luca Mezzena hatte sich einen Handknochen gebrochen und wird ca. 4 Wochen ausfallen. Auch Markus war nicht fit, dafür biss Ivo auf die Zähne und spielte wieder mit. Stan ließ gegen den Tabellenletzten mit 3 Linien spielen und es dauerte nicht lange, bis Lois mit einem Querpass Robi ideal bediente und dieser das Tor sperrangelweit offen fand. Das 2:0 durch Michael Lang fiel im Powerplay und Adam hatte beim 3:0 ebenfalls leichtes Spiel.
 
Das Schönste am Mitteldrittel war der Mailänder Anschlusstreffer nach einem kapitalen Schnitzer der Buam. Der Stürmer konnte mutterseelenallein aufs Tor zulaufen und zum 3:1 einnetzen. Der Rest war eine Qual fürs Auge.
 
Im Schlussdrittel war es wiederum Adam, der dem Torhüter die Scheibe durch die Beine schnipste. Postwendend kam der erneute Anschlusstreffer der Gäste. Den Schlusspunkt in dieser faden Angelegenheit setzte Michael Lang in Überzahl. Mensch Maier, Buam, das war mal ein Ausrutscher heut und es kann nur besser werden. Muss es auch, sonst sieht’s zappenduster am nächsten Sonntag in Neumarkt aus. Da bekommen wir den Rittner Reisen Taxidienst, da die Vereinsbusse alle für den Continental Cup im Einsatz sind; aber das ist eine andere Geschichte.


U15:
Ritten Sport – Gröden 5:6 n. P.
 
U13:
HCB Academy – Ritten Sport 3:4

In diesem ausgeglichenen Spiel gegen starke Gegner fuhren unsere Jungs/Mädchen einen glücklichen Sieg ein. Die Chancenauswertung unserer Stürmer war ziemlich gut. Nach dem 1:1 im 1. Drittel zogen die Rittner dank drei Toren von Max auf 4:1 davon. Im letzten Drittel ging uns etwas die Luft aus und die Nerven flatterten. Die Bozner kamen noch auf 3:4 heran, aber unser sehr gut aufgelegter Tormann Leo ließ keine weiteren Treffer zu und so holten wir 3 wichtige Punkte aus der Sill. Somit bleiben wir weiterhin Tabellenführer.
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK