Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Finstral Trans Bozen

Ein Feuerwerk der Emotionen

U19 gewinnt 8:4 gegen Sterzing, U13 siegt zweistellig gegen Toblach
08.10.2018
U19:
Sterzing… das war immer Angstgegner Nr. 1 für unsere Buam. Schon seit U8-Zeiten gingen sie mit einem mulmigen Gefühl aufs Eis, ahnend, dass es wieder eine böse Klatsche geben würde. Siege waren die Ausnahme.
 
Die Hiobsbotschaft kam aber schon vor dem Spiel: Ivo hatte mit seinem „Tschodo“ eine Meinungsverschiedenheit und, stur wie die Oberinner nun mal sind, trennten sich ihre Wege. Während Ivo auf der Straße weiterschlitterte, nahm das Moped die Querfeldein-Variante. So musste Trainer Stan die Abwehrreihen umstellen. Wieder genesen bzw. spielberechtigt waren Rafi und Robi, Patte feierte sein Debut. Ramon erhielt aufgrund seiner guten Leistung in Torre Pellice den Vorzug gegenüber Rafi und musste bereits nach 30 Sekunden einen platzierten Schuss von Alessio Nicolai passieren lassen. Der Auftakt war in die Hose gegangen, aber es kam noch schlimmer. Die blütenweiße Unterzahlweste der Buam bekam nach 7 Minuten den ersten Flecken. Wieder bekam Sterzings Nr. 44 an der blauen Linie die Scheibe, ballerte und es stand 0:2. Aber was dann kam erstaunte sicher alle. Nur 19 Sekunden später sorgte Manuel für den Anschlusstreffer, wiederum 21 Sekunden später traf Jakob zum Ausgleich und Manuel war in kurzen Zeitabständen 2x erfolgreich und vollendete seinen Hattrick in weniger als 3 Minuten. Sterzings Trainer nahm eine Auszeit, die aber nix nutzte. Die Buam fuhren den Gästen gewaltig um die Ohren und erhöhten noch vor dem ersten Pausentee auf 6:2.
 
Doch der Titel oben ist nicht umsonst gewählt: Das Spiel glich wirklich einem Silvesterfeuerwerk, bei dem im ersten Drittel die großen, fetten Raketen abgefeuert wurden, bei denen man immer „Oh!“ und „Ah!“ ruft. Das Mitteldrittel war dann eher von der Marke 2,99€-Kracherlen vom Wühltisch im Supermarkt. Die Wipptaler übernahmen eindeutig das Spiel und kamen durch ein weiteres Überzahltor vom immer gleichen Spieler heran. Stan hatte die… voll und schickte Rafi aufs Eis. Er konnte seinen Kasten sauber halten und die Buam sich mit Müh und Not in die zweite Drittelpause retten.
 
Im letzten Spielabschnitt war aus den Buam dann ein Sternspritzer geworden, bei dem nur noch 0,5 cm zu brennen waren und der noch die letzten Sternchen spritzte. Sterzing warf alles nach vorne, die Buam versuchten nur noch die Scheibe weit weg vom Tor zu halten. Das dritte Powerplaytor reduzierte den Vorsprung auf 2 Tore, als noch eine ganze Ewigkeit (10 Minuten) zu spielen war. Zwei Konter von Lois und Markus führten kurz vor Ende dieser nervenaufreibenden Partie zum 8:4 Endstand. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Auch wenn man die Tabellenführung verteidigen konnte ist es noch ein weiter Weg zur Titelverteidigung und es kommt noch viel Arbeit auf Trainer und Spieler zu.
 
Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott noch an Hannes, den Wirt, der seinem Namen alle Ehre machte und die Mannschaft noch auf eine (wirklich gute) Pizzata im Meßnerwirt in Oberinn einlud. Eingeladen dank des Sieges heute ist das Team auch am nächsten Sonntag nach dem Spiel gegen Mailand (16:30 Uhr) beim Benno im Arena-Restaurant. Aber das ist eine andere Geschichte…
 
U13:
Das vorgeschobene Spiel fand bereits am Donnerstag, 4. Oktober in der Arena Ritten statt. Die Gäste aus dem hinteren Pustertal waren unseren SpielerInnen hoffnungslos unterlegen. Aus dem gegnerischen Tor wurde regelrecht eine Schießbude gemacht. Aber wie es auch auf dem Lunapark ist, wo man auf Luftballons oder Ähnliches schießt, gehen viele Schüsse daneben. Von 57 gingen letztendlich 11 rein, wobei sich Manuela, Paul, Josef, Linus und Julian (je 2) und Jano als Torschützen feiern lassen konnten. Immerhin konnten unsere beiden Tormänner Leo und Christoph ein Shutout ihr Eigen nennen.
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK