Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

U17 beendet die Regular Season

Ein Sieg und eine Niederlage gab es zum Ausklang der Regular Season, bevor es mit den Playoffs weiter geht.
25.02.2018
Eishockey ist kein Honigschlecken, oder doch?
Rumpftruppe trumpft in Pergine auf und gewinnt 15:3
 
Das vorletzte Spiel der 2. Meisterschaftsphase stand unter keinem guten Stern: Die Grippewelle hatte mehrere Spieler fest im Griff und so fehlte es an allen Ecken und Enden. Tormann Ari, Verteidiger Lollo und Stürmer Adam und Jakob mussten passen. Nun, nicht ganz, denn Adam stellte sich (im Gegensatz zu anderen) vorbildlich in den Dienst der Mannschaft und fuhr trotz Schmerzen in der noch leicht lädierten Hand als Ersatzgoalie mit. Somit stand Trainer Stan nur „das letzte Aufgebot“ zur Verfügung. Nach dem ersten Drittel fiel zudem auch noch Lion mit ramponiertem Daumen aus.
 
Apropos 1. Drittel: Nach dem lockeren 9:1 im Hinspiel sah man auch am Donnerstag wieder, dass Pergine ohne sein Ausnahmetalent kein allzu ernstzunehmender Gegner war. Schon nach 44 Sekunden netzte Lois zum ersten Mal ein, gefolgt vom heute gut aufgelegten David, der nach 5 Minuten auf 2:0 erhöhte. ABER… nach zwei kleinlich gepfiffenen Strafen und einer überforderten Hintermannschaft kamen die Hausherren überraschend schnell wieder auf 2:2 heran. Auch die erneute Führung durch Ivo konnten die Valsuganer quasi postwendend wieder ausgleichen. Tormann Simon spielte die Nervosität einen bösen Streich und er war nicht der gewohnte Rückhalt. Nach dem erneuten Ausgleich glich Trainer Stan einem Schnellkochtopf, wo das Zäpfchen schon ganz oben angekommen war. Da änderten auch die 2 Treffer der ersten Linie vor dem ersten Pausentee nichts daran.
 
Doch nach den ersten 20 Minuten lief es dann auf einmal besser. Vielleicht auch, weil die Hausherren ihren Tormann auswechselten und die Miniaturausgabe des 1. Goalies zwischen die Pfosten ging. Es dauerte nicht einmal eine Minute, da musste er die Scheibe schon zum ersten Mal aus dem Gehäuse fischen. Von nun an tobte sich besonders der Paradeblock mit schönen Kombinationen gegen immer mehr abbauende Gastgeber ordentlich aus und erhöhte – ohne weitere Strafzeiten zu kassieren – bis zur Schlusssirene noch auf 15:3.
 
Am Samstag folgt das letzte Spiel der Gruppenphasen in Sterzing, bevor es dann endgültig in die Playoffs geht.

 
Sterzing „Full House“, Buam „Full Lazarett“
Die Regular Season endet mit einem 1:4 in Sterzing
 
Was gegen Mannschaften wie Pergine noch ausreicht, ist gegen vollzählig spielende Teams wie Sterzing zu wenig. Ohne Adam, Ari, Lollo, Jakob und Lion, dafür diesmal mit Alex, Max und wiederum Janis traten die Buam in Sterzing an und konnten zumindest eine Weile mit den Sternsingern, äääh Sterzingern und ihrer körperbetonten Spielweise mithalten. Ansonsten lief nicht viel zusammen und die immer wieder anders zusammen gestellten Linien, sowie haarsträubende Fehler in der Abwehr wurden von den Gastgebern beinhart ausgenutzt. Das einzige wirkliche Highlight auf Rittner Seite war der schöne Sololauf von Lois, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich führte. Ansonsten war der Blick auf die anderen Spielergebnisse spannender als das Geschehen auf dem Eis. Verdienter Sieg der Sterzinger gegen ersatzgeschwächte Buam.
 
Die Regular Season ist somit Geschichte und ab nächsten Samstag geht es mit den Playoffs weiter. Das erste Spiel wird immer im Stadion des schwächeren Teams ausgetragen. Deshalb müssen die Buam – dann hoffentlich wieder vollzählig – am Samstag zu den Herrgottskindern nach Kaltern.
 
Die Playoffs sehen so aus:
Como – Neumarkt
Meran – Eppan
Aosta – Academy
Valpellice – Sterzing
 
Kaltern – Ritten
Pieve di Cadore – Pergine
Gröden – Pustertal
Asiago – Alleghe/Fassa
 
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK