Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Finstral Trans Bozen

U19 holt die Coppa Italia

Unsere U19 hat die zum ersten Mal ausgetragene Coppa Italia im Rahmen der U19 Meisterschaft für sich entschieden. Im Finale siegten unsere Jungs gegen den HC Neumarkt souverän mit 7:2.
24.02.2018

Keiner wollte sie (Die U 19ner Mannschaft). Alle wollten Sie sie (Die U 19ner Spieler) und jetzt haben Sie Ihn, den ersten Titel die „Coppa Italia“ die heuer zum Ersten Mal bei einer Jugendmannschaft ausgetragen wurde, und schreiben somit Geschichte.

Für das Halbfinale hatten sich die ersten 6 Mannschaften nach dem Stand der Hinrunde der Master Round qualifiziert. In der Gruppe A mit Academy Bozen, HC Fassa und HC Neumarkt qualifizierte sich letztere und in der Gruppe B mit HC Cortina, HC Alleghe und den Buam setze sich unsere Jungs souverän durch, indem sie alle Zwei Spiele gewannen.

Am Sonntag dann das Finale in Neumarkt vor mehr als 500 Zuschauer. Fast vollzählig, nur ohne den Verletzten Adam Giacomuzzi und den aus familiären Gründen fehlenden Simon Mairhofer, begannen die Buam wie die Feuerwehr. Den drei, von der Nazionale in der Nacht zurückkehrenden Spielern, Manuel Öhler, Jakob Prast und Mair Markus sah man die Müdigkeit nicht an.

In der 10. Minute der etwas glückliche aber nicht unverdiente Führungstreffer durch Lois Fink auf Zugabe seines Bruders Kevin. Acht Minuten später, in einer Überzahlsituation, von denen heute zwei perfekt ausgenutzt wurden, lenkte Philipp Pechlaner einen Hammerschuss von Stefan Obkircher geschickt ins Tor. Nur zwei Minute später der Anschlusstreffer von Neumarkt.

Das Ausgleichstor nach nur 16 Sekunden im zweiten Drittel brachte die Buam aber nicht aus der Ruhe und sie spielten weiterhin in der Angriffszone der Neumakter.

Eine wunderschöne Kombination zwischen Lukas Mair und Robert Öhler verwandelte dieser eiskalt ins Kreuzeck zur neuerlichen Führung. Dann war wieder der heute gut gelaunte Philipp Pechlaner an der Reihe, der ein Zuspiel von den Fink-Brüdern gekonnt verwandelte.

Beim letzten Pausentee schworen sich die Buam darauf ein, jetzt den Pott nicht mehr aus der Hand geben zu wollen.

Und so gingen sie auch aufs Eis. Um jeden Puck wurde gekämpft, und speziell die Jungen der dritten Linie, warfen sich in jeden Schuss ohne Angst um schlimme Verletzungen, aber mit der Absicht ja kein Tor mehr zu kassieren. Auf der anderen Seite die älteren Spieler, die die Aufgabe hatten, Tore zu schießen und das auch umsetzten. Vier Minuten vor Ende verwandelte Lukas Mair ein Zuspiel von Philipp Pechlaner geschickt zum 5:2 und nur zwei Minuten später tauschten sie die Plätze. Philipp versenkte ein Zuspiel von Lukas. 50 Sekunden vor Schluss war es dann Kevin Fink, der seine starke aufopfernde Leistung mit dem 7:2 krönte.

Bravo Mander wirklich eine Meisterleistung, sei es von den Stürmern oder der Verteidigung die heute fast fehlerfrei spielte und vom überragenden Tormann Raphael Gasser.

Jetzt gab es kein Halten mehr. Alle aufs Eis fürs Siegerfoto und zum Feiern und das können unsere Jungs fast so gut wie das Eishockey spielen.

Endstand: HC Neumakt 2 Rittner Buam 7

 
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK