Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

2 Spiele, 2 Siege, 2. Platz fix

Zweimal mit einem Tor mehr gewonnen hat unsere U17 gegen Meran und Academy Bozen, womit Platz 2 sicher gestellt wurde.
11.02.2018
Oh, wie ist das teilweise schön!

U17 quält sich zu 5:4-Sieg in Meran
 
An einem schönen Unsinnigen Donnerstag ging es ohne Lorenzo (arbeitstechnisch) und Adam (fingertechnisch) in die schöne Passerstadt in die schöne Meranarena, hinein in eine schöne, große Kabine. Es ist auch mal ganz angenehm, ein Spiel in einem schön beheizten Stadion mitzuverfolgen, als sich in Eiseskälte an der Bande einen abzufrieren. Die Buam allerdings kamen ganz schön ins Schwitzen.

Die Vorwarnungen vor den „bösen“ Meranern (wegen der vielen bisherigen Strafminuten) erwiesen sich als nicht begründet, denn beide Mannschaften spielten schön fair und im gesamten Spiel gab es nur eine einzige Strafzeit. Im ersten Drittel harmonierten die Jungs noch schön miteinander und führten bald komfortabel gegen eher harmlose Gastgeber mit 3:0. Doch alles Schöne hat einmal ein Ende. Im Mitteldrittel hörte man auf einmal auf, aggressiv Eishockey zu spielen, ließ sich von der Spielweise des Gegners einlullen und Ari wurde des Öfteren von der kompletten Linie im Stich gelassen. Das Resultat: 3:3 nach 40 Minuten, obwohl man eigentlich viele schöne und eindeutige Chancen gehabt hätte, das Spiel schon vorzeitig zu entscheiden. Schön blöd!

So konnte man im Schlussdrittel nicht etwa Kräfte für das nächste Spiel sparen, sondern musste nochmal alles geben, um dieses Spiel zu gewinnen. Dafür sorgte der schöne Manuel mit 2 schönen Kreuzeggtorelen. Doch auch danach war der Kuchen noch nicht gegessen und die mitgereisten Hardcorefans (Luca, Pinschin und die Kornprobst-Gang, zusammen mit Simons Eltern) mussten mitansehen, wie weitere allerschönste Einschussmöglichkeiten versemmelt wurden.  Zum Schluss nahmen die Meraner den Tormann vom Eis und ihnen gelang noch das 4:5. Zum Glück waren zu diesem Zeitpunkt nur noch 10 Sekunden zu spielen und die Buam kamen nochmal mit einem blauen Auge davon.

Am Samstag geht es um 16:30 Uhr gegen den Erzrivalen Academy Bozen, wo der 2. Tabellenplatz endgültig abgesichert werden kann.
 


Ein Tor mehr reicht zum Sieg

Harter Kampf im Derby gegen Academy mit knappem 2:1 für die Buam

Ein ganz anderer Gegner als am Donnerstag kurvte zwei Tage später in der Arena Ritten übers Eis: Mit dem HC Academy kam die letzte zu nehmende Hürde für den zweiten Tabellenrang – der HC Neumarkt war wohl kaum noch einzuholen – und es reichte ein Punkt, um als Tabellenzweiter in die Playoffs zu gehen. Diesen hatten die Jungs nach dem ersten Drittel schon beisammen; es endete nämlich 0:0. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig und so kam es kaum zu nennenswerten Torchancen. Wenn wir beim Boxen wären, hätte Academy wohl nach Punkten gewonnen, denn besonders in den letzten Minuten wurden sie immer stärker, doch die Sirene rettete die Buam in die Kabine.

Mit mehr Pepp gingen sie die Sache im Mitteldrittel an und das 1:0 im Powerplay durch Alexander war der Lohn für die Mühe. Ansonsten war es wie in den ersten 20 Minuten: ausgeglichen mit einigen Drangphasen der Bozner, die – durch dumme Fouls der Buam – öfters mit einem Mann mehr auf dem Eis agieren konnten, aber sich an Ari die Zähne ausbissen. Spannend, spannend, mein lieber Herr Gesangverein!

Als die Bozner jedoch 7 Minuten vor Spielende zum Ausgleich kamen, war die Moral verständlicherweise am Boden, aber die Buam rappelten sich wieder auf, ließen sich von dem Geschrei der gegnerischen Fans nicht aus der Ruhe bringen und warteten auf ihre Chance. Die kam dann auch – wiederum in Überzahl: Alexander bediente von der blauen Linie mit einem präzisen Pass quer rüber zu Manuel, der vom Bullypunkt die Scheibe ins lange Eck hämmerte. Nicht nur Gorm aus der Wickie-und-die-starken-Männer-Reihe wäre hier aufgesprungen und hätte „Ich bin entzückt!“ geschrien. Allen fiel ein Stein vom Herzen; auch nach der doppelten Unterzahl kurz vor Spielende. Tore fielen keine mehr und so konnte das Spiel gegen Academy Bozen knapp aber verdient gewonnen werden.
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK