Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

U19 und U17 siegen!

Während unsere U19 den bereits siebten Meisterschaftssieg feiern konnte, siegte unsere U17 auch im ersten Spiel der diesjährigen Masterround.
17.11.2017
U19:

Um unter den ersten acht Plätzen der Tabelle zu bleiben war es für die Buam wichtig das Spiel in Gröden zu gewinnen. Michael Lang und Lorenzo Scelfo, zwei wichtige Verteidiger, fehlten arbeitsbedingt. Christian Gobetti und Noah Platter pausierten für die U 17 Spiele mit dabei aber dafür Der AHL-Spieler Philipp Pechlaner.
Unsere Jungs begannen sehr druckvoll und zwangen die Gegner in den ersten Minuten ins eigene Drittel.
Chancen um Chancen wurden aber wie schon des Öfterenin dieser Saison kläglich vergeben und so kam es wie es kommen musste: ein Konterangriff und es stand 1:0 für Gröden.

Im zweiten Drittel waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, als Max Prast Philipp Pechlaner in Unterzahl auf die Reise schickte und dieser eiskalt seine Chance nutzte und den Ausgleichstreffer erzielte.
Drei Minuten später war es dann Adam Giacomuzzi der in Überzahl mit einer herrlichen Direktabnahme den Führungstreffer erzielte. Das Zuspiel kam von Robert Öhler und Alexander Brunner.
Eine Unachtsamkeit in unserer Verteidigung nutzte Gröden eiskalt aus um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Vier Minuten vor Ende des zweiten Drittels, gelang Gröden mit einem Powerplaytor sogar die neuerliche Führung.

Wiedereinmal musste das letzte Drittel alles entscheiden. Der Trainer wechselte den Tormann und stellte die Linien um, was sich als sehr geschickter Schachzug erweisen sollte.
Es waren gerade einmal zwanzig Sekunden gespielt als Björn Wenter den Ausgleichstreffer erzielte.
Jetzt drückten die Buam aufs Gas und starteten einen Angriff nach dem Anderen. Neun Minuten vor Schluss war es dann Manuel Öhler der mit einem herrlichen Tor den viel umjubelten Führungstreffer erzielte.
Nun war es Gröden, die den Ausgleich suchten und so entwickelte sich ein flotter und hart an der Grenze des erlaubten geführter Schlagabtausch.
Ein Empty-Net Tor von Philipp Pechlaner in der letzten Minute bescherte den Buam den siebten Sieg in der diesjährigen Meisterschaft.

Endergebnis: HC Gröden - Rittner Buam 3:5

Das nächste Heimspiel ist das Wiederholungsspiel gegen Alleghe am Dienstag den 21.11.2017 um 20:30 Uhr.

U17:

Nix für schwache Nerven
 
U17-Buam gewinnen Spitzenspiel auf den letzten Drücker
 
Dass der Jugendbereich in Neumarkt hervorragend funktioniert ist seit langem bekannt. Schon im Vorjahr tippten viele auf ein Finale Ritten - Neumarkt, doch die Unterlandler wurden im Halbfinale von Bozen Academy bezwungen. Auf dem Eis sahen die vielen Zuschauer ein hochklassiges Eishockeyspiel, das immer auf Messers Schneide stand. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Die Hausherren gingen von Anfang an ein hohes Tempo, waren eisläuferisch topp und drängten auf den frühen Führungstreffer. Dieser fiel jedoch nicht, da unser "Ari" gegen seine Trainingskumpels alles "zu Fetzen" hielt. Es ging hin und her auf dem Eis bis die Buam durch Manuel Öhler in Führung gingen. Dieses Tor nach 7 Minuten war lange Zeit auch das Einzige. Im Mitteldrittel hatte besonders Adam mit den Schiedsrichterentscheidungen zu kämpfen und konnte sein Temperament nicht im Zaum halten. So verbrachte er gar einige Minuten auf der Strafbank und die Jungs mussten einige Unterzahlsituationen überleben. 52 Sekunden sogar in doppelter Unterzahl. Bei einer davon gelang den Hausherren mit einem verdeckten Schuss der Ausgleich, der aber kurz vor Ende des Mitteldrittels durch einen Sololauf und einem Tor durch Manuel Öhler wieder zunichte gemacht wurden. Im Schlussdrittel gab es nicht mehr so viele Strafen und das Spiel blieb megaspannend. Als die Buam schon Licht am Ende des Tunnels sahen, kam eine Minute vor Spielende noch der Ausgleich der Neumarkter. Ärgerlich, aber so was von! Wenn man jedoch ehrlich sein will, hätte das Spiel auch keinen Sieger verdient, denn beide Mannschaften boten ein tolles, mitreißendes Spiel. Die Uhr lief unaufhaltsam Richtung 0 herunter, Trainer Stan schrieb schon mal die Penaltyschützen auf, als doch noch das Unmögliche geschah: Die Neumarkter verloren im eigenen Drittel vor dem Tor die Scheibe, derer sich Adam annahm und 5,4 Sekunden vor der Schlusssirene den Siegtreffer erzielte. Herzschlagfinale! Aber die Neumarkter haben gezeigt, dass es in der Master Round keine leichten Gegner mehr gibt und dass man bei jedem Spiel 110% geben muss, wenn man am Ende der Saison ganz oben stehen und sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs erarbeiten will. Ein Kompliment an die Buam, die wirklich teilweise über sich hinausgewachsen sind, ein Sonder-Hurra an unseren Schlussmann Ari, der einige Big Saves gezeigt hat, aber auch ein Kompliment an den Gegner, der uns alles abverlangt hat.

U11:

Unsere U11 spielte am Sonntag, 06.11. in der Arena von Klobenstein gegen Kaltern und Auer/Neumarkt.
Gegen Kaltern erreichten unsere Jungs 2 Mal einen Ausgleich und gegen Auer/Neumarkt gingen unsere jungen Buam gleich 2 Mal als Sieger vom Eis. 
 
Unser nächstes Turnier findet am 26.11.17 in der Palaonda von Bozen statt.
 
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK