Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Lobis

B Buam siegen zum Saisonabschluss!

Am Sonntag, den 05.03 war Chiavenna in der Arena zu Gast und wurde nach einem intensiv geführten Spiel in der Verlängerung mit 2:1 besiegt.
12.03.2017

Nach dem letzten spielfreien Sonntag kam es am Sonntag zum Abschlussspiel gegen Chiavenna. Die Verbandsspitze hatte beschlossen, dass es dadurch, dass das langfristige Ziel 14 Mannschaften in der zweiten Liga ist, keine Abstiegsspiele benötige, da ja folgerichtig keine Mannschaft in die Serie C müsse und eine Mannschaft von dort in die B dazustoße. Trotzdem ging es in diesem Spiel um Punkte und die Buam wollten durch einen Sieg den in der Tabelle um einen Punkt zurückliegenden Gegner hinter sich lassen und die Niederlage im Hinspiel "rächen".

Und es ging gleich zur Sache: Chiavenna versuchte wie schon im Hinspiel die Buam durch harte Checks einzuschüchtern, die Buam hielten dagegen. Zum Teil wurde auch sehr hart gespielt, 25 und 29 Strafminuten bezeugen dies. Das erste Drittel lief ziemlich ausgeglichen, nach Anfangsschwierigkeiten drückten die Buam auf die Tube, konnten aus den zahlreichen Chancen aber kein Tor erzielen, so endete das 1. Drittel torlos.

Zu Beginn des Mitteldrittels dann die kalte Dusche: noch in der Anfangsminute ging Chiavenna in Führung. Die Buam erzeugten jetzt noch mehr Druck, doch gleichzeitig bemerkte man auch einen großen Mangel, der sich durch die gesamte Saison zog: man tut sich extrem schwer, Tore zu schießen und auch im Mittelabschnitt, obwohl man 11 Mal aufs Tor schoß, war mehr als ein Pfostenschuss nicht drinnen.   Mit dem Fußballergebniss von 0:1 ging es ins Abschlussdrittel.

Aber hier das gleiche Bild. Die Buam gaben wiederum 11 Schüsse aufs Tor ab, während Chiavenna nur 2 davon abgab, aber es sollte lange Zeit dauern bis es dann endlich klappte. 3 Minuten vor Schluss legte Mattia Micali alle Kraft, die ihm noch blieb in einen Schuss von der blauen Linie und ließ mit diesem dem gegnerischen Goalie keine Abwehrmöglichkeit. 1:1! Und die Buam wollten jetzt das Siegestor. In der letzten Minute kam Philip Pechlaner frei zum Schuss, traf aber leider nur den Innenpfosten und der Puck rutschte unter den Schoner des Tormanns. Schade!

So musste die Verlängerung entscheiden und hier sah man eines der schönsten Tore der gesamten Saison: Moritz Oberrauch kam in Scheibenbesitz, tanzte zuerst die Verteidigung aus und  umkurvte den Torwart, obwohl er einen Verteidiger "auf der Pelle" hatte und konnte so das vielumjubelte 2:1 erzielen. 

Bravo!

Das Spiel war ein Spiegelbild der Saison: man spielte eigentlich recht gut, aber tat sich mit dem Toreschießen einfach zu schwer. Für die Zukunft braucht man sich aber keine Sorgen zu machen, da sich viele junge Spieler prächtig entwickelt haben und gezeigt haben, dass sie auf diesem Niveau, trotz ausgezeichneter Gegner, gut mithalten können. Als Beispiel für mehrere sei Maximilian Prast genannt, der, obwohl gelernter Stürmer, ohne Probleme mit Stürmern wie Scelfo Emanuel, Ansoldi Luca usw. mithalten kann. Aber man kann über jeden Jungen nur positives berichten!

Bravo Buam

Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK