Raiffeisenkasse Ritten Kaufgut Baufirma Rottensteiner Baufirma Schweigkofler Rittner Bau
Loacker Graf AG Finstral Trans Bozen

Die letzten Ergebnisse der Rittner Eishockeyjugend

Auch am letzten Wochenende waren die Jungspieler der Rittner Buam wieder im Einsatz. Unsere U12 bestritt ein Turnier in Bruneck, während die U14 Buam gegen den HC Bozen Academy antreten mussten. Außerdem gibt es noch die Spielberichte vom 08.01. wo unsere U10 und U16 im Einsatz waren.
17.01.2017
U10:

Am Sonntag, 08.01.17 fand das erste Viererturnier im heurigen Kalenderjahr statt. Wiederum spielten unsere Buben und Mädeln gegen andere Gegner: im 1. Spiel wurde der HC Bozen mit 6:0 besiegt, gegen die bärenstarken Eppaner konnte ein 2:2 erkämpft werden und die Mannschaft aus Toblach wurde mit 4:0 besiegt. Ein erfolgreicher letzter Ferientag für unsere U10!

U12:

Im ersten Spiel des Tages trafen die Buam, die mit 13 Spielern und 2 Torhütern angetreten waren auf den HC Pustertal Junior. Wie immer wurden die Partien in 2 Hälften aufgeteilt. 
Im ersten Spiel gegen die Jungwölfe zeigten die Buam eine gute Leistung und hatten durch großen Einsatz leichte Feldvorteile. Aufgrund der starken Torhüter unserer Gegner konnten die Buam das Spiel nicht gewinnen, aber immerhin reichte es nach den ersten 20 Minuten für ein 1:1 Unentschieden. Auch in Hälfte 2 waren die Buam leicht überlegen und gaben viel mehr Schüsse als der Gegner auf das Tor ab. Leider konnten die Buam die vielen Chancen nicht nutzen und verloren so die letzten 20 Minuten mit 1:2.

Spiel 2 fand gegen den HC Meran statt. Unsere Buam spürten die kräfteraubenden ersten 40 Minuten des Tages und wirkten etwas müde. Zudem wurde der Gegner etwas unterschätzt, weshalb es "nur" für 2 Unentschieden reichte.

U14:

Bereits um 09:00 Uhr begann das U14 Spiel in der Sill gegen die Accademy aus Bozen. Für unsere Jungs ein ungewohnt früher Spielbeginn, absolvierte man die bisherigen Meisterschaftsspiele doch goßteils nachmittags.

War es vor Spielbeginn in der Kabine noch ungewohnt ruhig war auf den Eis von Müdigkeit von Anfang an wenig zu merken. Die ersten Minuten studierte man den Gegner noch kurz ein , aber ab der fünften Minute ging es nur mehr in Richtung Bozner Tor. Nach einigen tollen Kombinationen führte man nach dem ersten Drittel mit 6:0 Toren.

Das zweite Drittel verwaltete man aus einer gesicherten Abwehr heraus , nach vorne versäumte man es aber weitere Tore zu schießen. So dauerte es bis zur 10. Minute bis man das 7. Tor bejubeln konnte. Kurz danach der erste aufregende Moment vor dem Rittner Tor: Alex Francescutto konnte laut Schiedsrichter einen Gegenspieler nur mehr mit einem Foul stoppen und so wurde auf Penalty für Bozen entschieden, Alex blieb aber ruhig in seinem Tor stehen und entschärfte den Schuss grandios.

Nun besann man sich wieder auf die Stärken des ersten Drittels und bis zur 2. Drittelpause gelangen den Rittner Buam weitere 5 Treffer.

Das letzte Drittel ist schnell erzählt. Nach vorne ging plötzlich gar nichts mehr und mit mehreren unnötigen Strafen machte man sich das Leben selbst schwer. Wenn man bedenkt, dass wir uns für mehrere Minuten in doppelter Unterzahl befanden und dabei keinen Gegentreffer einfingen , spricht das aber auch für den Zusammenhalt bei den Buam.

Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft aber vor allem unseren zwei Tormännern Alex und Moritz die heute beide das Tor sauber hielten.

Bravo Buam!

U16:
 

So wie die erste Runde aufgehört hatte, so begann auch die zweite Meisterschaftsphase: mit 2 Siegen. Den ersten holten starkt dezimierte 11-Mann-hoch gegen den HC Valpellice. Von den 11 Feldspielern waren zudem noch 3 grippegeschwächt. Trotzdem bissen sie auf die Zähne und holten letztendlich - wenn auch stehend k.o. - einen standesgemäßen 9:3-Sieg heraus.
Bedeutend schwieriger war es am Samstag gegen Bozen Academy. Dies war der erste ernst zu nehmende Gegner und man sah von Anfang an, dass Academy ein anderes Kaliber war. Trainer Stan Holba standen zwar wieder mehr Spieler zur Verfügung (drei Linien), doch kamen meist nur zwei zum Einsatz. Die beiden Mannschaften waren auf gleicher Augenhöhe, bis die Buam nach 9 Minuten in Führung gingen. Das blieb auch bis 9 Minuten vor Schluss so, da sich unsere Spieler am gegnerischen Tormann und den Pfosten die Zähne ausbissen. Das 2:0 war wie eine Erlösung und als knapp 1 Minute später das 3:0 folgte, konnte man endlich aufatmen, auch wenn man bis zum Schluss konzentriert weiter spielen musste. Weiter geht es für unsere U16 am 21.01.17 zuhause gegen den HC Pustertal. Spielbeginn ist erst um 19 Uhr!
 
Youtubefacebooktwitter
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK